FLENS oder FLENSchen?
Flenschen, ich bin unter 16

Flensburger Winterbock

Packshot mit Glas Flensburger Winterbock

Das kräftig-würzige Starkbier. Nur in der Wintersaison erhältlich.

Die Verwendung von Spezialmalzen verleiht dem Flensburger Winterbock seine feine malzaromatische Note und seine orange-goldene Färbung. Es ist schwach gehopft und damit deutlich schlanker als andere Bockbiere – ein Sättigungsgefühl stellt sich deshalb beim Flensburger Winterbock nicht ein. Den relativ hohen Alkoholgehalt nimmt man geschmacklich kaum wahr. Wohl aber die Wirkung!

Eine vollmundige Flensburger Spezialität für dunkle Tage und frostige Nächte.

Nährwertinformationen

Alkoholgehalt in % vol.
Farbe in EBC
Bittereinheit in BE

Die Angaben beziehen sich auf jeweils 100 ml.

Energie
Fett
- davon gesättigte Fettsäuren
Kohlenhydrate
- davon Zucker
Eiweiß
Salz

Gebindeformen

0,33l Sixpack Flensburger Winterbock
6 x 0,33 l
Bügelverschlussflasche
0,33l Kasten Flensburger Winterbock
Winterbock 0,33 l
Bügelverschlussflasche

Auszeichnungen

DLG Gold
Gütezeichen SH

Und so sieht's bei Euch aus.

Bestellen oder finden?

Kein Flensburger mehr im Kühlschrank?
Kein Problem!

Jetzt online bestellen

Oder einfach über den FLENS Finder nach einem Händler in der Nähe suchen.

Ab zum FLENS Finder

Und das sagt der Braumeister:

Dass nicht nur unser Winterbock, sondern alle unsere Biere nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut werden, wird niemanden wirklich überraschen. Aber dass wir mit unserer Würzekochung namens »Merlin« so schonend brauen können, dass alle Vitamine und Nährstoffe weitgehend im Bier erhalten bleiben, wissen die wenigsten. Ebenso, dass das Brauwasser für all unsere Biere aus der Flensburger Gletscherquelle stammt und Mineralwasserqualität besitzt. Für mich als Braumeister ist es toll, stets mit so hochwertigen Zutaten zu arbeiten wie z. B. unserer Küstengerste oder unserer hauseigenen Reinzuchthefe. Ich liebe unser Flensburger Pilsener für seinen einzigartigen Charakter. Aber auf was ich mich jedes Jahr immer wieder freue, ist unser Flensburger Winterbock. Eine vollmundige Spezialität für dunkle Abende und frostige Nächte. Für welche Sorte man sich auch entscheiden mag, wenn der Name Flensburger darauf steht, kann man sicher sein, immer ein Produkt von außergewöhnlicher Qualität und einzigartigem Geschmack zu erhalten.

Was ist eigentlich ein Winterbock?

 

Ein Winterbock zählt wie ein Doppelbock zu den Bockbieren und ist somit ein Starkbier. Unser Flensburger Winterbock hat, wie es für Bockbiere typisch ist, eine Stammwürze von über 16 °P und einen Alkoholgehalt von 7,0 % vol. Wird beim Brauen mehr Malz eingesetzt und folglich eine höhere Stammwürze erzielt, spricht man vom Doppelbock. Neben Malz veredeln Zucker, Vitamine, Mineralien und Eiweiß die Stammwürze eines Bockbieres und verleihen ihm die nötigen Aromen. Es gibt sowohl helle als auch dunkle sowie ober- und untergärige Bockbiere. Doch wozu zählt nun unser Flensburger Winterbock? Unser Winterbock ist untergärig und überzeugt mit einer hellen orange-goldenen Färbung und allen voran im Geschmack: Unmittelbar nach dem plop entfaltet sich bereits eine fein-süßliche Malznote und ein Hauch von Vanille. Durch die dezente Hopfennote ist unser Winterbock trotz des hohen Alkoholgehalts besonders süffig und auch ein Sättigungsgefühl bleibt aus. Dies ist darauf zurückzuführen, dass unser Winterbock schwach gehopft und deutlich schlanker als andere Bockbiere ist. 

 

Warum gibt es Winterbock nur in der dunklen Jahreszeit?

 

Unser Winterbock ist nur für einige Monate im Jahr zu erwerben. Pünktlich zur kalten Jahreszeit, in der es früh dunkel wird, gibt es unseren Flensburger Winterbock von Oktober bis ca. Februar zu kaufen. Unser malzaromatisches Bockbier soll Herzen auch an langen Abenden und bei eisigen Temperaturen erwärmen. Darum gibt es unseren Winterbock mit einem erhöhten Alkoholgehalt von 7 % vol nur in der Wintersaison. Während die Weihnachtstage und der Jahreswechsel immer näher rücken, ist unser Winterbock ein guter Begleiter bei jeglichen Mahlzeiten, die bekanntlich in der Weihnachtszeit üppiger als sonst ausfallen. Viele Menschen denken, dass ein Starkbier beim Essen zu einem schnelleren Sättigungsgefühl führt. Aber keine Sorge! Bei unserem Winterbock ist alles anders! Denn das Besondere an unserem Bockbier ist, dass es behutsam gehopft wurde und somit nicht so sättigend ist. Auch den hohen Alkoholgehalt ist bei unserem Winterbock geschmacklich kaum wahrzunehmen. Aber Vorsicht, die Umdrehungen sind trotzdem spürbar! Unser Winterbock ist in 0,33 l Flaschen mit unserem typischen Bügelverschluss zu kaufen. So verzichtet auch bei einem Starkbier niemand auf unseren Flensburger plop'.

 

Brauereibesichtigung in Flensburg

 

Wer aus Flensburg kommt, in Norddeutschland Urlaub macht oder begeisterter Biertrinker ist, dem empfehlen wir eine Besichtigung unserer Brauerei, um in den Prozess des Brauens einzutauchen. Teil unserer Besichtigung ist nicht nur der Besuch bei unseren Braumeistern, sondern auch der Besuch in unseren Gär- und Lagerkellern. Auch wie das FLENS in unsere typischen Bügelflaschen abgefüllt wird, lässt sich bei einer Brauereibesichtigung beobachten. Der krönende Abschluss bei einer Brauereiführung ist selbstverständlich die Bierverkostung, begleitet von einer deftigen, norddeutschen Brotzeit. Wer zwischen Oktober und Dezember an einer Besichtigung teilnimmt, kann sogar unseren Winterbock verkosten.

 

Hier kommen unsere Antworten auf Eure häufigsten Fragen zum Flensburger Winterbock

Ab wann wird Winterbock verkauft?

Wir verkaufen unseren Winterbock ab Oktober. Warum so früh? Weil es im Lebensmitteleinzelhandel grundsätzlich einen zeitlichen Vorlauf für saisonale Artikel gibt. Deshalb grinsen die Schoko-Osterhasen bereits ab Februar aus den Regalen und die Lebkuchen werden ab September angeboten.

Wie schmeckt Winterbock?

Lecker und süffig! Wie bei allen Bockbieren steht hier der malzige Geschmacksanteil im Vordergrund. Winterbock ist also schwach gehopft, aber deutlich schlanker als andere Bockbiere. Ein Sättigungsgefühl stellt sich daher erst später ein als bei anderen Bockbieren.

Warum gibt es Winterbock nur im Winter?

Tatsächlich ist es bei Bockbieren allgemein Tradition, diese besonderen Biere nur zu besonderen Jahreszeiten anzubieten. Bockbiere wie der Winterbock haben zudem immer einen etwas höheren Alkoholgehalt, was der Kälter entgegenwirken soll. Vor allem aber begeistert gerade der Winterbock mit einem kräftigen Geschmack ohne Völlegefühl – da passt der Weihnachtsbraten noch hinein.

Wie wird Winterbock gebraut?

Der FLENS Winterbock wird mit hellen und dunklen Malzsorten gebraut, sogenannten Karamellmalzen. Dadurch bekommt der Winterbock seine dunkle Farbe und eine gewisse Vollmundigkeit. Schon ab Juli wird in der Flensburger Brauerei der diesjährige Winterbock gebraut. Gärung und Lagerung dieses Bieres dauern im Vergleich zu den weniger alkoholischen Sorten wesentlich länger.