Du fehlst.

Für unsere Ausbildung.

plop’-frische Ausbildungsplätze.

Jetzt informieren:

Unsere Azubis haben da mal was vorbereitet:

Sie können sich dieses YouTube-Video direkt auf unserer Internetseite anschauen. Wir weisen darauf hin, dass dabei personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an YouTube übermittelt werden. Datenschutz.

Gestatten, FLENS.

Ein Arbeitgeber wie sein Bier: einmalig. Und – typisch norddeutsch – in nur drei Sätzen vorgestellt:

Wir sind stolz auf unsere Brauerei, auf unsere Biere, unsere Marke, unser plop’ und unsere Tradition – mit anderen Worten: Wir sind FLENS.

Um uns herum gibt’s nicht nur flaches Land, sondern auch flache Hierarchien: Da wundert es auch kaum, dass der Azubi in der Kantine wie selbstverständlich mit dem Geschäftsführer über die Bundesliga diskutiert – auf Augenhöhe, ehrlich und geradeaus.

Konzernfrei und norddeutsch – das sind die Schlüsselworte des Erfolges unserer regional verwurzelten Familienbrauerei und vielleicht auch die entscheidenden Gründe dafür, dass man sich bei uns bewirbt – wir würden uns freuen!

Wir werden das FLENS schon schaukeln.

leere FLENS Schaukel

Die erste Runde geht aufs Haus.

Kleiner Vorgeschmack auf unsere Benefits:

Urlaubs- und Weihnachtsgeld

30 Tage Urlaub

Hohes Ausbildungsgehalt

Haustrunk

Betriebsfeste

Betriebssport

Kantine

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Gesundheitsvorsorge

Kommunikationstraining

Inhouse-Schulung

Mitarbeiterrabatte

Die müssen es ja wissen.

FLENS Insider packen aus:

„Ausbildung bei FLENS? Läuft – im wahrsten Sinne des Wortes. Als Brauer bin ich immer in Bewegung, nehme Malzproben, überwache den Brauprozess, reinige die Tanks und lerne die Abfüllmaschinen zu bedienen. Da wird es nie langweilig, insbesondere nicht mit so einem coolen Team.“

Max Röller

Ausbildung Brauer und Mälzer

„Vor einigen Jahren habe ich selbst die Ausbildung zum Brauer und Mälzer hier bei FLENS absolviert. Daher weiß ich genau, was auf die Azubis zukommt und wie ich am besten beim Lernprozess unterstützen kann“.

Enes Erisgen

Ausbilder für Brauer und Mälzer, Maschinen- und Anlagenführer

„Während der Ausbildung übernimmt man schnell Verantwortung und lernt nicht nur Fachliches, sondern auch viel über sich selbst. Es macht mich stolz, Teil des FLENS-Teams zu sein.“

Christina Jessen

Ausbildung Industriekauffrau

„Während meiner Ausbildung komme ich täglich viel im Betrieb rum und nehme dabei insbesondere das familiäre Klima unter den Kollegen wahr. So kann man sich wirklich gut mit unserem FLENS identifizieren.“

Benjamin Piri-Niri

Ausbildung Fachinformatiker

Erst die Bewerbung – und dann?

Dann brauchst Du nicht nervös zu werden, wir sind nämlich auch offline ganz entspannt.

1. Sichten und sieben.

Nach Eingang Deiner Bewerbung versenden wir eine Bestätigungs-E-Mail. Wenn die Bewerbungsfrist abgelaufen ist, sichten und bewerten unsere Personal- und Fachabteilung alle Bewerbungen und entscheiden, wer zu uns passen könnte.

2. Schnacken und schnuppern.

Nun wird’s persönlich: Wir lernen uns gegenseitig kennen und vereinbaren bestenfalls im Anschluss noch einen Termin für einen Schnuppertag.

3. Auswählen und entscheiden.

Spannende Sache: Wer wird unser FLENS Team künftig bereichern?
Jetzt heißt es Daumen drücken!

Klar zum Einlaufen!

Zum Parkplatz

Im direkten Umfeld der Brauerei existieren nur wenige Parkmöglichkeiten. Wir empfehlen daher die Parkplätze am Deutschen Haus (Berliner Platz 1), am Rathaus (Rote Straße 32) oder im Parkhaus Rote Straße zu nutzen.

Vom Bahnhof

In wenigen Minuten zu Fuß zur Flensburger Brauerei: Einfach Richtung Innenstadt gehen und nach dem Postgebäude die erste links in den Munketoft abbiegen.

Mit dem Stadtbus

Je nach Linie, an der Haltestelle Munketoft oder Martinsberg aussteigen und nur wenige Meter dem Duft der frisch gekochten Maische folgen.

 

Leben, wo andere Urlaub machen.

Und arbeiten, wo andere auch gern arbeiten würden.

Flensburg hat weit mehr auf dem Kasten als Punkte in der Verkehrssünderkartei. Hier gibt’s zum Beispiel die längste Einkaufsstraße Schleswig-Holsteins, die urigsten Hinterhöfe des Nordens, einen historischen Hafen, viele schmucke Restaurants, gemütliche Cafés, rustikale Kneipen und einen tollen Blick auf die Förde. In 90 Min. ist man in Hamburg, in 10 Minuten in Dänemark und in 5 Min. am Strand – Meer geht nicht.

Sie können sich dieses YouTube-Video direkt auf unserer Internetseite anschauen. Wir weisen darauf hin, dass dabei personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an YouTube übermittelt werden. Datenschutz.

Es ploppen viele gute Gründe.

Jetzt bei FLENS anheuern.

FREIE AUSBILDUNGSPLÄTZE ANSEHEN

Überzeugt?

Dann starte Deine Ausbildung im FLENS Team!

Noch Fragen?

Wir liefern auch Antworten frei Haus. Entweder unter +49 (0) 461 863-0 telefonisch und ganz entspannt. Oder auch elektronisch. Da kann Du uns gern was auf die Schulter tippen:

Bitte überprüfen Sie ihre Angaben