FLENS oder FLENSchen?
Ich bin über 18
FLENSchen
Ich bin unter 18

Fakten über Bier.

3 Minuten 20 Sekunden
Artikelzusammenfassung
Jetzt mal Butter bei die Fische: Hier kommen die Fakten über Bier. Wir öffnen die Bügelflasche des Bierwissens mit einem Klick – plop'!
Flensburger Bügelverschlüsse auf einem Haufen gesammelt.

Bier ist Genuss, Braukunst, Tradition und eines der beliebtesten alkoholischen Getränke weltweit. Klar, dass es zum Gerstensaft viel zu erzählen, zu erklären und zu erläutern gibt. Wir haben uns zur Orientierung auf die 10 wichtigsten Bier-Fakten konzentriert:

  • 1

    Wer das Bier erfunden hat

    Vorweg: Nicht die Männer haben es erfunden und auch nicht die Deutschen. Tatsächlich wurde das „Urbier“ wohl in Mesopotamien (heute Irak) von einer Hausfrau erfunden. Diese hatte ein Brot zum Abkühlen in einem Trog nach draußen gestellt, über Nacht vergessen und fand es später mit Regenwasser vermengt und nach dem Gärprozess wieder.

     

    Die ersten Brauer waren demnach die Sumerer, die den "Göttertrunk" fortan als Opfergabe kultivierten.

     

  • 2

    Was das Reinheitsgebot besagt

    Der bayerische Herzog Wilhelm IV erließ am 23. April 1516 das Reinheitsgebot, um den teilweise abenteuerlichen Bier-Rezepturen Einhalt zu gebieten. Es besagt, dass „(…) forthin (…) in unseren Städten, Märkten und auf dem Lande zu keinem Bier mehr Stücke als allein Gersten, Hopfen und Wasser verwendet und gebraucht werden sollen."

     

    Wer sich jetzt wundert, warum die Hefe in der Aufzählung fehlt: Von der wusste man damals noch nichts, sondern setze auf die obergärigen Hefepilzsporen aus der Luft. Erst 1860 entdeckte der französische Wissenschaftler Louis Pasteur, dass die Hefe für die Umwandlung des Malzzuckers in Alkohol und Kohlensäure verantwortlich ist.

Blick von oben auf zwei Hände, die grüne Hopfendolden halten.
  • 3

    Warum Bier vegan ist

    Siehe oben: Veganer können aufgrund des Reinheitsgebots beruhigt Bier trinken, denn Bier, das nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut wurde, enthält keinerlei tierische Bestandteile. Auch bei der Abfüllung oder Filtrierung kommen, anders als bei anderen alkoholischen Getränken, bei uns keine tierischen Produkte zum Einsatz.

     

  • 4

    Was untergärige und obergärige Hefe unterscheidet

    Wie die Namen schon vermuten lassen, benötigt die untergärige Hefe eher niedrige Temperaturen (4-9 °C) zum Gären, während obergärige Hefe erst bei ca. 15-20 °C zu gären beginnt. Zudem sinkt die untergärige Hefe nach dem Gärprozess nach unten und setzt sich als Sediment im Gärtank ab.

     

    Ein typisches untergäriges Bier ist das Pils; Kölsch und Hefeweizen sind wohl die beliebtesten obergärigen Biersorten.

     

  • 5

    Wie viel Bier weltweit getrunken wird

    Fast zwei Milliarden Hektoliter Bier wurden in den letzten Jahren weltweit produziert, allein im Jahr 2021 rund 1,86 Milliarden Hektoliter.

     

    Übrigens: Die Weltmeister im Biertrinken sind statistisch betrachtet die Tschechen mit einem Bierkonsum von rund 129 Litern pro Kopf im Jahr 2021 – die Deutschen liegen bei 89 Litern pro Kopf.

     

  • 6

    Warum Bier (auch) gesund ist

    Bier ist tatsächlich verhältnismäßig gesund, was den Nährstoffgehalt angeht: Bier besteht zu rund 93 Prozent aus Wasser, enthält Mineralstoffe wie Magnesium, Phosphor, Kalzium und Kalium sowie verschiedene B-Vitamine.

     

  • 7

    Seit wann es Bier in Deutschland gibt

    In Deutschland wird seit dem 8. Jahrhundert v. Chr. Bier kultiviert getrunken – was historische Amphoren belegen, die man einst in der Region Kulmbach ausgegraben hat.

     

  • 8

    Wie hoch der Alkoholgehalt von alkoholfreiem Bier ist

    Ja, auch in einem alkoholfreien Bier findet sich ein geringer Alkoholgehalt – allerdings weniger als in so manchem Fruchtsaft. Die meisten alkoholfreien Biere haben einen Alkoholgehalt von unter 0,5 % Volumenprozent (vol.). Dieser Wert ist per Gesetz als Grenze für die Zulässigkeit der Bezeichnung alkoholfrei festgelegt.

     

    Dieser Restalkoholgehalt ist allerdings so gering, dass alkoholfreies Bier bedenkenlos von Autofahrenden und anderen Straßenverkehrsteilnehmenden konsumiert werden darf.

     

  • 9

    Was ein (Flensburger) Pils ausmacht?

    Unser Flensburger Pilsener ist Bier nach Pilsener Brauart, benannt nach der böhmischen Stadt Pilsen. Hier braute man zuerst helle untergärige Biere mit erhöhtem Hopfengehalt, was im Vergleich zu anderen Vollbieren den herrlich herben Geschmack unseres norddeutschen Bieres ausmacht.

     

  • 10

    Wann die Flensburger Brauerei gegründet wurde

    Unsere Flensburger Brauerei wurde 1888 gegründet und besteht bis heute als Familienunternehmen mit Tradition.

Noch mehr Fakten zum Bier? Gibt's bei uns in Flensburg.

Falls Ihr jetzt noch mehr Wissensdurst bekommen habt: Bei bei einer Brauereibesichtigung in unserer Flensburger Brauerei erzählen und zeigen wir Euch gern mehr über Hopfen, Malz. Hefe, Biersorten, Stammwürze, den Brauprozess, die Abfüllung in Flaschen und Fässer und was Ihr sonst noch so wissen möchtet. Am besten gleich anmelden und vorbeikommen, wir freuen uns auf Euch!

Ähnliche Artikel

Bierfehler im Brauprozess.
Unsere Braumeister und Braumeisterinnen kennen so einige Bierfehler, die aber nicht unbedingt die Qualität beeinträchtigen müssen. Hier weiterlesen!
2 Minuten 30 Sekunden
Welches Glas für welches Bier?
FLENS trinkt sich am besten aus der Bügelverschlussflasche, klar – aber manchmal darf Bier auch mal „schick in Schale“ sein und das passende „Outfit“ tragen. Welche Bierglasart zu welcher Biersorte gehört und warum – verraten wir euch im folgenden Beitrag.
5 Minuten
Welches Bier zu welchem Essen?
FLENS – passt natürlich immer. Unser Getränkesortiment bietet Dir eine große Auswahl für das passende Bier zur Mahlzeit. Tipps? Im Beitrag!
ca. 5 Minuten